Zum Inhalt springen

Fußboden – Marmoleum Cocoa

Linoleum_2

Liebe Baugemeinschaft,

da uns immer wieder Fragen zum Fußboden erreichen hier ein paar Infos und Bilder.

Entschieden hatten wir uns ja für den Linoleum-Boden Cocoa in der Farbe earl grey chocolate von Forbo. Mit dem Boden sind wir sehr zufrieden was Optik und Haltbarkeit angeht. Zugegeben, ein paar Kratzer haben wir bereits aber die wären auf einem Holzfußboden mit Sicherheit auch entstanden, wenn nicht sogar noch mehr. Insgesamt erhält man einen ökologischen Boden der sehr modern ist und einen guten Kontrast zum warmen Holz bietet. So sah es während der Bauphase aus.

Linoleum_3 Linoleum_2 Linoleum_1 Linoleum_4

Da ich gefragt wurde die Schweißnähte aussehen hier ein paar Bilder. Insgesamt nimmt man diese auf der großen Fläche kaum wahr. Sichtbar sind sie allerdings.

Lino_Fugen_3 Lino_Fugen_1 Lino_Fugen_2

3 Gedanken zu „Fußboden – Marmoleum Cocoa“

  1. Liebe Familie Zedler, erstmal vielen Dank, dass ihr eure Erfahrungen während der Bauphase teilt! Mein Partner und ich renovieren gerade ein Haus und interessieren uns ebenfalls für das Linoleum Cocoa in earl grey chocolate. Es gibt leider generell wenig Erfahrungsberichte zu Linoleum im Privatbereich, daher habe ich mich umso mehr gefreut als ich auf euren Eintrag gestoßen bin. Nun würde mich sehr interessieren, wie sich der Boden mittlerweile bewährt hat. Würdet ihr diesen nochmal nehmen? Ist er wirklich so unempfindlich? Was gefällt euch mittlerweile gut, was weniger an diesem Boden?
    Ich würde mich sehr freuen, von euch zu lesen. 🙂

    1. Hi Svenja,
      der Boden gefällt uns immer noch gut. Modern und schlicht, so wie wir es gewünscht hatten. Grund zum Ärger gibt es bisher nicht. Wir haben allerdings auch einen Bodenleger verlegen lassen. Könnte mir vorstellen das bei manchem privaten Lino-Projekt im Nachhinein doch nicht alles gut funktioniert da der Boden gut vorbereitet sein muss.
      Ist der Boden beständig? Ich glaube es gibt keinen Boden der mit der Zeit nicht ein bisschen Leben dokumentiert. Ingesamt zählt Lino mit Recht zu den beständigeren Sorten. Deutlich unempfindlicher als Weichholz-Dielen und sogar bisschen weniger empfindlich als Eichenparkett kann ich aus meiner bisherigen Erfahrung so vergleichen. Also ja, ist beständig, heißt aber nicht dass ein Messer was mit der Spitze auf den Boden fällt keine Spuren hinterlässt oder dauerhaftes Stuhlrutschen keine Mikrokratzer erzeugt. Was wir nicht machen ist mit Straßenschuhen durchs Haus gehen. Denke das macht auf Dauer auch Mikrokratzer.
      Würden wir den Boden wieder nehmen? Klar. Haben ja keinen Ärger damit, gefällt uns, ist ökologisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.