16% MwSt. – auch rückwirkend

Achtung, Tipp zum großen Geld sparen.

Wie ihr alle wisst wurde die MwSt. in Deutschland für das zweite Halbjahr 2020 auf 16% gesenkt.

Ob ihr in den Genuss der 16% bei euren Bauprojekten kommt hängt davon ab wann die Leistung erbracht wird. Bei Werksverträgen oder Werklieferungsverträgen ist dies der Zeitpunkt der Endabnahme/Schlussrechnung. Wie bei uns muss der Bauträger also auch für bereits getätigte Zahlungen im 1. HJ 2020 oder eben auch 2019 die MwSt. rückerstatten. Wir haben ganz konkret 98% der Zahlungen in 2019 und dem 1.HJ 2020 erbracht. Im 2. HJ 2020 werden die Leistungen von Finnlog durch Bau der Terrasse abgeschlossen und danach wird die Schlussrechnung erstellt. Mit dieser bekommen wir die, in den vergangenen Rechnungen zuviel gezahlten 3%, dann gegengerechnet. Wie ihr euch vorstellen könnt ist das eine große Ersparnis. Bei angenommenen Kosten von 300.000 Euro netto sind das 9.000 Euro Ersparnis. Nachdem zunächst alle Handwerker sagten eine Rückzahlung/Verrechnung wäre nicht möglich haben letztlich alle, mit ein wenig Hilfe die 3% rückverrechnet.

Lasst euch also keinen Bären aufbinden und geht zur Not zum Anwalt um euren Vertrag entsprechend prüfen zu lassen. Die 200 EUR Beratungskosten sind in vielen Fällen gut investiert.

Ein Gedanke zu „16% MwSt. – auch rückwirkend

  1. Hallo,

    wir planen gerade ein Hausbau mit Finnlog. Wenn es irgendwie möglich wäre, würden wir uns über einen direkten Austausch mit Euch freuen.

    Vielen Dank und viele Grüße
    René

Schreibe einen Kommentar